Logo
21.05.2017

Neue Wettspielordnung - Wichtigste Änderungen

Ab der Saison 2017/18 gilt eine neue Wettspielordung. Die wichtigsten Änderungen für die Region sind hier zusammengefasst.

 

Ersatzgestellung Herren

ALT WO:
Bisher konnte je Halbrunde dreimal ersatz in verschiedenen höheren Mannschaften gespielt werden.

NEU WO: I 4.3
Ab jetzt ist es möglich unbegrenzt ersatz zu spielen in verschiedenen höheren Mannschaften einer Altersklasse. Ein Einsatz von Jugendlichen ohne Seniorenspielberechtigung ist separat geregelt.

Ersatzgestellung Jugend in Herren (ohne Seniorenspielberechtigung)

ALT WO:
Bisher konnte je Halbrunde dreimal ersatz in verschiedenen höheren Mannschaften gespielt werden.

NEU WO: I 4.1, 4.3
Sollen jugendliche Spieler ersatz in Herrenmannschaften spielen, so müssen diese in der Herrenmannschaft entsprechend Ihrem Q-TTR als sogenannte Jugendergänzungsspieler (JES)gemeldet werden. Dabei dürfen diese nur in die Herrenmannschaft wo durch den Q-TTR es zu keinen Sperrungen für andere und sich selber kommt. Ein weiterer Ersatz in einer anderen Herrenmannschaften ist nicht möglich.

Stammspieler/Reservespieler (Sollstärke Mannschaft)

ALT WO:
Bis jetzt mußten nur soviele Spieler in einer Mannschaft gemeldet werden, die für die Erfüllung der Mannschaftsstärke erforderlich war.

NEU WO: H1.2, 1.3
Ab jetzt müssen soviele Spieler in eine Mannschaft gemeldet werden, die den Status Stammspieler haben (Hinrunde Saison 2017/18 gibt es nur Stammspieler). In der untersten Mannschaft der Altersklasse im Verein müssen nur soviele Spieler gemeldet werden, die den Status Stamm- oder Reservespieler haben.

Ein Spieler wird in der darauffolgenden Halbrunde zum Reservespieler, wenn dieser nicht an mind. zwei Meisterschaftspielen im Einzel in der Halbrunde teilgenommen hat.

Doppelte Spielberechtigung Damen

ALT WO:
Bis jetzt zählte die doppelte Spielberechtigung bei beiden Altersklassen zur Erfüllung der Sollstärke einer Mannschaft.

NEU WO: H1.4.1
Diese ist weiterhin möglich, jedoch muss der Verein festlegen, wo die Spielerin Stamm spielerin ist. Ob in der Herrnmannschaft oder Damenschaft. Je nach dem ist die Spielerin in der anderen Altersklasse dann eine weibliche Ergänzungsspielerin (WES). Dies hat zur Folge das eine WES nicht zur Erfüllung der Sollstärke zählt und somit weitere Stammspieler in der betreffenden Altersklasse gemeldet werden müssen.

 

Einstufung jugendlicher Spieler mit Seniorenspielberechtigung (SBE) in Herrenmannschaften

ALT WO:
Ein jugendlicher Spieler mit SBE konnte bisher beliebig höher eingestuft werden, ohne dass der Q-TTR ausschlaggebend war.

NEU WO: H 2.3
Ab jetzt wird bei jugendliche Spieler mit SBE der Q-TTR mit beachtet. Aus diesem Grund kann eine Einstufung ohne Sperrvermerke nur erfolgen, wenn die Differenz von 85 Punkten mannschaftsübergreifend und 70 Punkte innerhalb der Mannschaft berücksichtigt wird.

Zurückziehung/Streichung Mannschaft (Gültig für Einteilung 2018/19)

ALT WO:
Eine Zurückziehung während und nach der Saison konnte bisher in eine beliebig tiefere Spielklasse erfolgen. Die Mannschaft wurde dann mit einer Aufstiegssperre in der nächsten Saison belegt.

NEU WO: G7.4.1
Die Zurückziehung trennt sich nun in eine Zurückziehung während der Saison (Klasseneinteilung - letzter Spieltag inkl. Relegationen) und einen Spielklassenverzicht (Verzicht auf das erreichte Startrecht in der nächsten Spielzeit) auf.

Bei der Zurückziehung/Streichung einer Mannschaft muss die Mannschaft wieder als neue Mannschaft in der untersten Spielklasse anfangen.

Spielklassenverzicht (Gültig für Einteilung 2018/19)

ALT WO:
Ein Spielklassenverzicht während und nach der Saison konnte bisher in eine belienbig tiefere Spielklasse erfolgen. Die Mannschaft wurde dann mit einer Aufstiegssperre in der nächsten Saison belegt.

NEU WO: F3.4.7
Beim Spielklassenverzicht (Verzicht auf das erreichte Startrecht in der nächsten Spielzeit)   kann die Mannschaft in eine beliebig tiefere Spielklasse gemeldet werden. Eine Aufstiegssperre in der nächsten Saison bekommt nur noch der Staffelsieger/Meister.

Einstufung neuer Mannschaften in den Herrenklassen (Gültig für Einteilung 2018/19)

ALT WO:
Bisher erfolgte dies über die Regelung der Region vom Regionstag 2012.

NEU WO: F2.6.4, 3.4.5, 3.4.8
Wie die Einteilung neuer Mannschaften für die Saison 2018/19 erfolgt ist noch nicht ganz klar. Nach der neuen Wettspielordnung ist eine Einstufung in die unterste Spielklasse (6. Kreisklasse derzeit) vorgesehen. Es sind aber weitere Punkte in der Wettspielordnung vorhanden die einen höheren Einstieg erlauben. Jedoch sind hier seitens des Verband noch Änderungen erforderlich. Wie sich dann das ganze gestaltet wird, steht noch in Frage. Bis dahin bleibt es bei der jetzigen Vorgehensweise.

 

Auf- und Abstiegsregelung Region

ALT WO:
Regelung in der Region

NEU WO: F3.4
Diese entfällt mit der neuen Wettspielordnung, da auch keine in der Region mehr möglich ist. Da aber die neue auf unsere jetzige passt, wird es nur Hinweise vor jeder Saison zur Auf- und Abstiegsregelung dann geben.

Staffeltag/Termine in CLICK-TT

ALT WO:
Bis jetzt war es keine Pflicht einen angesetzten Staffeltag zu besuchen.

NEU WO: G5.4.1
Ab dieser Saison wird eine Ordnungsstrafe beim Fehlen auf dem Staffeltag verhängt. Aus Sicht der Gleichberechtigung wird voraussichtlich wird eine Pflicht zur Eingabe in CLICK-TT der Termine kommen, wenn es keinen Staffeltag gibt.

 

 

 

 

 

 


Zeitraum